Kraftstofftank

Was Sie benötigen:

Unter Umständen:

 

Ausbau, Überprüfung und Wartung des Kraftstofftanks:

Schritt 1:

Sitzbankfach öffnen, Schrauben und Muttern lösen und das Fach entfernen.

20160516_120510

Schritt 2:

Tankdeckel abdrehen und diesen auf Schäden überprüfen. Anschließend den Ablauf für das Wasser an der Dichtungsmanschette prüfen.

Schritt 3:

Den Kraftstoffschlauch oben und den Unterdruckschlauch unten abziehen und diese auf Schäden, Knickstellen und Aushärtung überprüfen.

Schritt 4:

Die Schrauben der Rahmenverkleidung lösen und dabei mit dem Verkleidungsteil unter dem Rücklicht beginnen. Danach die Schrauben der Unterverkleidungen lösen und diese entfernen, indem man sie nach hinten zieht. Die 2 Schrauben der vorderen Motorkastenverkleidung lockern und diese dann entfernen. 2 Schrauben Innensechskant SW 6mm, 1 Schraube unter der Kunststoffkappe des Gepäckträgers lösen und diesen abnehmen. Anschließend 4 Kreuzschlitz- Halteschrauben der Heckverkleidung lösen und diese ebenfalls abnehmen.

20160516_164014a

20160516_164146a

20160516_164206a

Schritt 5:

Kabel der Tankanzeige- Gebereinheit am Stecker trennen, die 4 Schrauben lösen, dann den Haltebügel und den Kraftstofftank mit Bügel entfernen.

20160516_164335a

Schritt 6:

Den Tank in einen sauberen Behälter entleeren und den Kraftstoff auf Anteile von Wasser, Schmutz und Rost überprüfen.

Hinweis: Verunreinigter Tank muss ausgespült werden und bei schweren Verrostungen ersetzt werden! Ansonsten Brandgefahr!

Schritt 7:

Falls der Tank undicht ist, muss dieser erneuert werden.

Schritt 8:

Kraftstoffhahn und Sicherungsmutter lösen und entfernen.

Schritt 9:

Hahn auf Schäden und Verstopfungen prüfen.

Hinweis: Der Hahn muss öffnen, wenn ein Unterdruck am unteren Anschluss anliegt und selbstständig schließen, wenn kein Unterdruck vorliegt. Wenn aus dem oberen Anschluss ohne Druck Kraftstoff fließt, muss der Hahn ersetzt werden.

20160516_182337a

Schritt 10:

Bei der Montage besonders auf die Verlegung der Schläuche achten, diese dürfen nicht abgeknickt werden und eingeklemmt sein.

Schritt 11:

Benzinfilter ersetzen und auf den festen Sitz der Leitungen auf den Anschlüssen achten. Hinweis: Benzinleitungen mit Drahtklammern sichern.

Schritt 12:

Nach der Montage noch einmal prüfen, ob die gesamte Einheit dicht ist.