Hinterachsgetriebe

Was Sie benötigen:

Unter Umständen:

 

Zerlegung, Prüfung und Reparatur des Hinterachsgetriebes:

Schritt 1:

Ölablassschraube auf Undichtigkeit überprüfen und anschließend entfernen. Öl mit geeignetem Behälter auffangen.

Schritt 2:

Variomatikeinheit demontieren:

Luftfilterkasten und Deckel des Variomatikgehäuses entfernen:

Die 2 Schrauben M6 / SW 10 an der Gehäuseunterseite lösen und das Luftfiltergehäuse abnehmen.

8 Schrauben SW 8mm am Variomatik- Gehäusedeckel lösen und diesen abnehmen.

20160516_1644591

Sicherungsmutter der hinteren Kupplungsglocke und des Variators mit einem Schlagschrauber lösen.

20160516_181347h

Einheit komplett mit Keilriemen entnehmen und anschließend den Riemen abnehmen.

Schritt 3:

Auspuff und Hinterrad (Zentralmutter SW 24mm) entfernen.

Schritt 4:

Wellendichtringe der Ein- und Ausgangswelle auf Undichtigkeiten untersuchen.

Schritt 5:

Schrauben des hinteren Getriebedeckels entfernen.

Schritt 6:

Getriebedeckel entfernen und alle Zahnräder, Wellen und Radialkugellager auf Verschleiß und Schäden untersuchen. Gehäuseteile auf ca. 80 Grad Celsius erwärmen, um die Lager zu entfernen und neue Lager zu montieren. Verzahnung von An- und Abtriebswelle überprüfen.

Schritt 7:

In umgekehrter Reihenfolge montieren. Neue Dichtungen und Wellendichtringe verwenden. Auf die Lage der Kunststoff- Anlaufscheibe achten. Zur Montage den Lagersitz des Eingangswellenlagers auf ca. 80 Grad Celsius erwärmen, z.B. mit einem Heißluftfön.

Schritt 8:

Auf unterschiedliche Schraubenlängen achten.

Schritt 9:

Getriebe über Levelschraube mit 110ml Getriebeöl SAE 75 / 90 befüllen.

Hinweis: Verwendung einer 60ml Spritze erleichtert das Befüllen.